Rezension |Julie Kagawa | Talon Drachenzeit

Infos:

Titel: Talon Drachenzeit
Autor: Julie Kagawa
ISBN: 9783453269705
Verlag: Heyne HC
Fester Einband 560 Seiten
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 05.10.2015

Klappentext:

Drachen: gefährlich, magisch, unwiderstehlich! Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen. Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …

Meine Meinung

Als ich diesen Klappentext gelesen hatte, wusste ich schon, dass ich dieses Buch lesen muss. Die Thematik ist etwas ganz besonderes, denn ich habe noch nicht viel von Drachen gelesen. Schon auf den ersten Seiten taucht man in die Welt von Ember und Dante Hill ein. Die beiden sind 16 Jahre alt und so etwas wie Geschwister; nämlich Brutgeschwister. Dante ist der Musterschüler, Musterbruder und das kluge Köpfchen der beiden. ER lässt sich selten aus der Ruhe bringen und hat für alles eine Antwort. Er sieht sehr gut aus und findet sehr schnell neue Freunde. Er würde alles für Talon tun. Ganz im Gegensatz zu Ember. Sie möchte frei sein. Sie ist wild und fest entschlossen, dass sie ihr Leben, oder zumindest den Sommer, in vollen Zügen genießen kann. Doch es kommt anders. Eines Tages wird den beiden mitgeteilt, dass ihre Ausbildung früher beginnt. Das wiederum heißt, dass sie früh aufstehen und jeden Tag trainieren müssen. So hat sich Ember ihren Sommer auf jeden Fall nicht vorgestellt. Jetzt hat sie nicht nur Talon am Hals kleben, sie muss auch darauf achten, dass sie sich gut in die Gesellschaft einlebt und als „Mensch“ anerkannt wird. Und wäre da nicht auch noch Garret, den Ember kennenlernt und weiß, dass da mehr dahinter steckt.

Was ist mir von Anfang an gefallen hat, ist die Erzählung aus verschiedenen Perspektiven. Man erfährt etwas über Ember und Garret. Wie beide sich fühlen und was sie gerade denken. Man merkt, wie sich die Gefühle entwickeln. Im zweiten Teil der Geschichte ließt man auch aus der Sichtweise von Riley. Er ist Einzelgänger und hat Talon den Rücken gekehrt. Durch ihn erfährt Ember Dinge über die Organisation, die sie nie für möglich gehalten hätte. Außerdem hat mir das kleine Örtchen gefallen, in das Ember und ihr Bruder ziehen. Es passt zu der Geschichte, da Drachen so wenig Aufmerksamkeit, wie nur möglich bekommen sollen und wo geht das besser, als an einem Urlaubsort. Genauso gut haben mir auch die Freunde der Geschwister gefallen. Sie erfüllen das ein oder andere Klischee, woran man erkennt, dass sie Menschen sind. Insgesamt hat mir der Verlauf der Geschichte gefallen, jedoch fand ich es an manchen Stellen zu ausführlich und zu lang. Man hätte die ein oder andere Stelle streichen oder verkürzen können. Gegen Ende nimmt das Buch wieder richtig Fahrt auf und auf den letzten 200 Seiten habe ich es nicht mehr aus der Hand gelegt. Zum Schluss wurde es nochmal richtig spannend. Das gibt auf jeden Fall einen Pluspunkt.

Fazit

Talon Drachenzeit ist ein Fantasy Roman mit potenzial. Ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen, wenn es mir auch an wenigen Stellen nicht 100 % gefallen hat. Im Januar 2016 erscheint der zweite Teil, welchen ich mri auf jeden Fall angucken werde.

aa11a-skala2b4

Vielen Dank an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s