{Rezension} Opal – Schattenglanz

Foto 28.09.15, 15 38 50

Titel: Opal – Schattenglanz

Autorin: Jennifer L. Armentrout

ISBN: 978-3-551-58333-8

Preis: € 19,99 [D]

Verlag: Carlsen

Klappentext:

Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint ihn zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein – aber es ist nur die Ruhe vor dem sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nciht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu berühren bekommen. Doch für ihre Freunde – und für Daemon – würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzten.

Inhalt:

Dawson ist wohlbehalten zurückgekehrt. Alle freuen sich darüber sehr. Doch zwischen Katy und Dee scheint es immer noch nicht besser zu laufen. Dafür verstehen sich Daemon und Katy immer besser. Plötzlich taucht Blake wieder auf. Er benötigt Katys Hilfe. Katy weiß nicht, ob sie ihm trauen kann, denn sein Plan ist total verrückt.

Meine Meinung:

♥♥♥♥♥ Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch. Es ist eine grandiose Fortsetzung. Katy und Daemon sind mein Traumpaar gleich nach Clary und Jace.

Um zum Thema zu kommen. Die Charaktere haben mir super gefallen. Die Entwicklung, die alle durchmachen sind super. Man lernt die Charaktere in diesem Teil auch immer besser kennen. So auch eine andere Seite von Dee. Was ich echt nicht gedacht hätte. Daemon ist wie immer :), zuvorkommend, super süß und egoistisch. Und Katy ist einfach meine Lieblingsprotagonistin. Ich mag ihre Art, wenn sie mir doch manchmal mit ihren eifersüchteleien auf den Keks geht. Lesa und Carissa sind einfach die besten Freundinnen, die man haben kann. Ich mag Lesas fröhliche Art.

Der Verlauf der Geschichte war besser denn je. Wir haben schon Obsidian und Onyx kennengelernt. Und in diesem Teil taucht ein neues Gestein auf. Ich finde generell auch die Idee großartig. Zumal mich Mineralien schon immer begeistert haben.

Das Setting der Geschichte weitet sich auch immer mehr aus. Mein Lieblingsort ist auf jeden Fall der See. Gerne würde ich da mal hinreisen. Jedoch finde ich die amerikanische Art ein bisschen prüde. Katys Mutter meint, Katy solle bloß die Tür offen lassen, wenn Daemon da ist. WAS? In welchem Jahrhundert leben wir. Aber es ist jedem selbst überlassen und ich möchte nicht  über kulturelle Sitten lästern.

Nun kommen wir zu dem Ende. Und Oh Nein! Ich muss verdammt nochmal weiterlesen. Wie soll ich das bloß aushalten?

Fazit:

Wie man vielleicht schon gemerkt hat, hat mir dieses Buch sehr gut gefallen. Ich kann es jedem empfehlen. LEST ES!!! Der vierte Teil erscheint leider erst am 18.12.2015. Bis dahin muss ich es noch irgendwie aushalten.

{Rezension} Sternschnuppenträume

Advertisements

Ein Gedanke zu “{Rezension} Opal – Schattenglanz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s