{Rezension} Percy Jackson – Der Fluch des Titanen

f2ad1-foto2b01-08-152b152b382b45

Titel: Percy Jackson – Der Fluch des Titanen

Autor: Rick Riordan

ISBN: 978-3-551-55554-0

Preis: € 8,99 [D]

Verlag: Carlsen

Klappentext:

Bei den Göttern des Olymp herrscht Untergangsstimmung, denn die Titanen rüsten zum Krieg! Percy muss unbedingt bis zur Sonnenwende die Göttin Artemis befreien, die in die Klauen der finsteren Mächte geraten ist. Ein Abenteuer, das ihn und seine Freunde den gefährlichsten Kreaturen der griechischen Mythologie gegenübertreten lässt – und tödliche Gefahren birgt. Aber die Titanen haben offensichtlich vergessen, dass Percy mit allen Wassern gewaschen ist. Schließlich ist er der Sohn des Poseidon!

Diese Rezension kann Spuren von Spoilern enthalten!!!

Inhalt:

Percy Jackson bricht zusammen mit seinen Freunden in ein neues Abenteuer auf. Dieses Mal muss er sehr gut aufpassen. Auf der Suche nach neuen Halbgöttern geraten Percy, Grover, Anabeth und Thalia in Gefahr. Die Göttin der Jagd, Artemis, ist verschwunden. Als dann auch noch das Orakel von Delphi eine Weissagung an die Jägerinnen richtet, geht es plötzlich um Leben und Tod…

Meine Meinung:

Den ersten Teil dieser Reihe habe ich gelesen und auch den Film gesehen. Das Buch fand ich damals, also vor mehr als zwei Jahren, nicht so toll. Den zweiten Teil habe ich dann im Kino gesehen und fand ihn super. Das Buch habe ich nicht gelesen. Und jetzt habe ich den dritten Teil gelesen. Erstmal muss ich sagen, dass ich überhaupt keine Probleme damit hatte, dass ich den zweiten Teil nicht gelesen habe. Grob wusste ich worum es ging.

Der Schreibstil des Autors ist gut. Ich finde ihn nicht super großartig atemberaubend, aber lesbar 🙂 Ich mag seine Art, wie er die Dialoge zwischen den Personen formuliert; Alltagssprache eben.

Ich wusste nicht so recht, wann Autos erfunden worden waren, aber ich tippte auf prähistorische Zeiten – damals, als die Leute noch Schwarzweißfernseher hatten und Dinosaurier jagten.

Auch die Charaktere fand ich wieder einmal super. Percy gefällt mir immer besser und auch Grover ist einfach zum verlieben. Thalia mag ich nicht. Sie ist mir zu forsch. Anabeth hingegen hatt in diesem Buch keine so große Rolle, trotzdem hat sie mir gefallen. Auch haben mir die Götter gefallen. Ich finde die griechische Mythologie sehr spannend. Man lernt in diesen Bücher etwas, ohne dass man es merkt.

Der Verlauf der Geschichte war in Ordnung, jedoch verliefen manche Aufgaben zu einfach. Die Lösung war zu schnell da.

Das Ende macht auf jeden Fall Lust auf den nächsten Teil.

Fazit:

Das Buch hat mir gut gefallen und ich kann die Reihe nur jedem empfehlen.

0d332-skala2b3

Advertisements

Ein Gedanke zu “{Rezension} Percy Jackson – Der Fluch des Titanen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s