{Updatepost} Ab wann ist es ein Spoiler?

Hallo,

heute möchte ich euch eine Frage stellen. Und zwar: Ab wann kann man sagen, ist in der Rezension ein Spoiler vorhanden?
Diese Frage stelle ich mir schon ziemlich lange und überlege bei jeder Rezension, ob ich das so schreiben kann oder ob ich zu viel verrate. Eine Rezension gibt Auskunft darüber, wie der Leser das Buch findet. Mochte er/sie das Buch? Hat er oder sie es gerne gelesen? Doch natürlich möchte man in einer Rezension auch etwas über die Charaktere und den verlauf der Geschichte erfahren. Ich persönlich fasse am Anfang meiner Rezensionen den Inhalt grob zusammen. Meist nehme ich mir den Klappentext zur Hand, um nicht zu viel zu verraten. Doch wann ist es zu viel? 
Wenn ich aus einer Trilogie alle drei Bücher gelesen habe und eine Rezension zum ersten Buch verfasse, darf ich natürlich nicht erwähnen, wer z. B. im letzten Buch stirbt. Aber darf ich erwähnen, wenn ein Bekannter der Protagonistin im ersten Teil nach ungefähr 30 Seiten stirbt? Ist das schon ein Spoiler? Oder wie viel darf ich zur Entwicklung eines Charakters schreiben?
Fragen über Fragen von denen ich mir gerne eine Antwort erhoffe. Vielleicht mögt ihr eure Meinung dazu in die Kommentare schreiben? Ich werde diesen Post veröffentlichen und wenn ich zu neuen Erkenntnissen gekommen bin, sie hier als Update reinschreiben.
Advertisements

3 Gedanken zu “{Updatepost} Ab wann ist es ein Spoiler?

  1. Benjamin schreibt:

    Interessante Frage, die ich mir auch oft genug stelle.

    Ich habe des öfteren ein ähnliches Problem bei Klappentexten. Bei vielen Klappentexten wird meiner Meinung nach zu viel gespoilert, Sachen die im Klappentext von „Nebelmacher“ stehen, passieren im Buch teilweise erst nach Seite 100.

    Ich sage mir dann meistens, dass ich nicht mehr spoilern darf, als es der Verlag eh schon tut. Auch wenn das manchmal schon zu viel ist!

    Grüße
    Benjamin

    Gefällt mir

  2. Lea schreibt:

    Naja, ich glaube, dass es ganz normal ist, in einer Rezension zu spoilern – man kann ja nicht nichts sagen und für mich wären alle Sachen, die man am Anfang nicht ahnt oder herausfinden kann schon Spoiler (also dramatische Wendungen, Tode, …).
    Wer nicht gespoilert werden will, liest am Besten sowieso nur die persönliche Meinung des Rezensenten durch 😀
    Das ist wirklich ein schwieriges Thema und vermutlich gibt es eh keinen Weg, mit dem alle einverstanden sind ^^
    So wie du es bisher machst, stört es mich auf jeden Fall nicht, finde z.B. deine neue Rezension von Layers echt hilfreich!

    Liebe Grüße
    Lea

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s