{Rezension} Rush of Love – Verführt

Titel: Rush of Love – Verführt
Autor: Abbi Glines
ISBN: 978-3-492-30438-2
Preis: € 8,99 [D]
Verlag: Piper

Inhalt:

Nachdem Blaires Mutter vor kurzem gestorben ist, macht sie sich auf den Weg zu ihrem Vater und dessen neuer Familie. Als sie an dem luxuriösen Strandhaus ankommt ist nur ihr attraktiver Stiefbruder da, der sie jedoch nicht sonderlich mag. Blaire weiß nicht, ob sie ihn lieben oder hassen soll, denn er ist abweisend, anziehend, und verletztend zugleich. Doch er macht ihr immer wieder klar, dass sie besser nie gekommen wäre.

Der erste Satz:

Wo ich herkam, standen alte Trucks mit großen erdverkrusteten Rädern vor den Häusern, in denen eine Party stieg.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin hat mich schon nach den ersten drei Seiten gefesselt. Sie beschreibt die Geschichte so echt. Nach drei Tagen hatte ich das Buch ausgelesen.
Das Setting der Geschichte hat meiner Meinung nach zur Geschichte gepasst. Lovestory an einem Strand von Amerika, was wünscht man sich mehr.
Die Charaktere haben mir eigentlich ganz gut gefallen. Blaires Mutter ist gestorben und sie hat niemanden mehr außer ihrem Vater, der sie vor fünf Jahren verlassen hat. Auch, dass ihre Zwillingsschwester gestorben ist, sorgt für einige Konflikte. Das Haus ihrer Großmutter und alles andere musste sie verkaufen.
Als sie dann den gutaussehenden Rush kennenlernt weiß sie nicht wie sie sich verhalten soll. Er lebt in einem riesigen Haus und schmeißt eine Party nach der anderen.  Zuerst möchte er Blaire gar nicht bei sich wohnen lassen, doch dann nimmt er sich ein Herz und lässt sie im Zimmer der Putzfrau wohnen.
Die Figuren sind sehr allgemein und oberflächlich gehalten. Die Figuren machen kaum eine Veränderung durch und entwickeln sich auch nicht sehr viel weiter. Rush entspricht dem Bad Boy Klischee völlig. Was nicht unbedingt schlecht sein muss, doch bei ihm geht es um alles andere, aber nicht um Freundschaft und die „Liebe“ kommt mir in diesem Buch auch ein bisschen zu kurz.
Die Geschichte war allgemein nicht sehr anspruchsvoll, aber trotzdem war es schön zu lesen. Und gegen eine leichte Lektüre für zwischendurch hat doch niemand etwas einzuwenden.
Ob ich den zweiten Teil lesen werde, weiß ich noch nicht.
Fazit:
Ich gebe dem Buch drei Blumen für eine gute Geschichte, die ich nicht unbedingt weiterempfehlen würde und in dem mir die Handlung des zweiten Buches schon ziemlich offentsichtlich ist.
Advertisements

Ein Gedanke zu “{Rezension} Rush of Love – Verführt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s