{Rezension} Shadow Falls Camp – Verfolgt im Mondlicht

Informationen

Titel: Shadow Falls Camp – Verfolgt im Mondlicht
Reihe: Shadow Falls Camp (Band 1-5)
Teil 4
Autor: C. C. Hunter
Genre: Fantasy
Preis: € 14,99 [D]
Seiten: 576
Verlag: FJB

Klappentext

Feen, Hexen, Gestaltwandler, Vampire und Werwölfe leben im Shadow Falls Camp. Doch die sechzehnjährige Kylie ist anders als sie alle, und hat trotzdem etwas mit ihnen gemeinsam: Sie kann jedes Wesen sein …

Kylie hat es endlich geschafft: Sie hat herausgefunden, was sie ist. Doch damit ist nur eins von vielen Rätseln gelöst. Denn über ihre Art ist kaum etwas bekannt. Wie kann sie ihre übernatürlichen Kräfte einsetzen, und was ist das für ein geheimnisvolles Flüstern im Wald, das nur sie hören kann?
Außerdem verhält sich Lucas seltsam, nun da es sicher ist, dass sie keine Werwölfin ist. Derek hingegen akzeptiert ihre Identität und ist für sie da. War es falsch, ihn abzuweisen?

Als plötzlich ein furchterregender Geist auftaucht, muss Kylie sich beeilen, um jemanden der ihren vor einer schrecklichen Gefahr retten zu können. Dabei wird ihr mehr und mehr klar, dass Veränderungen unausweichlich sind, und alles irgendwann ein Ende finden muss. Vielleicht auch ihre Zeit im Shadow Falls Camp …

Meine Meinung

Die Reihe ist enfach unglaublich. 
Nachdem ich den dritten Teil ausgelesen hatte, konnte ich es kaum erwarten den vierten zu lesen. Die Autorin schreibt so wundervoll, man möchte gar nicht mehr mit lesen aufhören.
Kylie findet in diesem Buch endlich heraus, was sie ist. Am Ende des dritten Bands erfährt sie, dass sie ein Chamäleon ist. Im Laufe des vierten Bands findet sie immer mehr über ihre Gabe heraus und am Ende erfährt sie, dass sie alle Übernatürlichen Kräfte in sich hat. Meiner Meinung nach hat es mir ein bisschen zu lange gedauert bis sie endlich wusste, was sie ist. Im Nachhinein finde ich es aber auch gar nicht merh so schlimm, da sie so viel erlebt hat.
Sie muss viel mit ihrer Mutter und ihrem Stiefvater klären, sowie muss sie sich über ihre Liebe zu Lucas klar werden. Lange grübelt sie, ob Derek nicht doch die bessere Wahl gewesen wäre. Und als hätte sie nicht schon genung damit, taucht plötzlich auch noch ein Geist auf, der aussieht wie Holiday, die Campleiterin.
Die Charaktere haben mir auf jeden Fall sehr gut gefallen. In der gesamten Geschichte lernt man sie immer besser kennen und lieben. Das Buch ist aus der Erzähler-Perspektive geschrieben. So erfährt man auch viel über die Gefühle der anderen Personen und nicht nur über Kylie.
Der Verlauf der Geschichte gefällt mir auch sehr gut. Ich freue mich schon sehr auf das Ende. Wer weiß, wen Kylie letzten Endes wählen wird: Derek oder Lucas? Und wird es ihr gelingen Mario auszuschalten? Wie wird die Chamäleon Gemeinschaft reagieren?
So viele Fragen, die hoffentlich im letzten Teil beantwortet werden.

Fazit

Eine großartige Fortsetzung einer großartigen Reihe. Ich freue mich schon sehr auf den fünften und letzten Teil.
fünfsterne
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s